Beim arbeitsrechtlichen Moot Court geht es am Donnerstag, 12.12.2019 um 18 Uhr c.t. in Hörsaal H2 um einen Amateurfußballtrainer, der von einer Männermannschaft zu einer Frauenmannschaft wechseln will. Allerdings lehnen ihn die Spielerinnen seiner neuen Mannschaft wegen seiner strengen Trainingsmethoden strikt ab. Sie sind sich sicher: Nur mit einer Trainerin können sie ihre Saisonziele erreichen. Daraufhin kündigt ihm sein neuer Verein noch bevor er überhaupt ein einziges Training halten konnte.
 
In zwei Verhandlungen streiten je zwei studentische Teams darum, ob nun zwischen Trainer und Verein ein Vertrag wirksam zustande gekommen ist und weiterhin fortbesteht. Vor einer Jury bestehend aus drei Richtern des Arbeitsgerichts Regensburg vertreten elf Regensburger Studentinnen und Studenten ihre gegensätzlichen Standpunkte. Am kommenden Donnerstag auf einen spannenden und unterhaltsamen Schlagabtausch in der mündlichen Verhandlung freuen.
 

Den zusammengefassten Sachverhalt und alle weiteren Details zum Moot Court finden Sie unter www.ur.de/rechtswissenschaft/buergerliches-recht/arbeitsrecht/moot-court